Über die KOMET

Die KOMET ist die Konferenz der Medizintechnikfachschaften aus dem deutschsprachigen Raum und damit der größte Repräsentant der Medizintechnikstudierenden. Die viertägige Konferenz findet jährlich im November statt. Darüber hinaus wird jedes Jahr im Frühjahr ein Zwischenkonvent ausgerichtet.

Das Ziel der KOMET ist die Verbesserung der Vernetzung von Studierenden der Medizintechnik, um die Qualität der Lehre an den jeweiligen Universitäten zu verbessern. Darüber hinaus werden langfristige Projekte etabliert. Dazu gehört die Masterdatenbank, die Studierende beim Hochschulwechsel nach einem abgeschlossenen Bachelorstudium unterstützt.

Die KOMET ist eng verbunden mit Industrie und Hochschulen. So sind Exkursionen zu Unternehmen sowie Fachvorträge elementarer Bestandteil jeder Konferenz. Darüber hinaus finden unsere Inhalte Beachtung in Fachmagazinen wie medizin&technik.